Nachdem wir letztes Jahr eine Neuauflage der Streitschlichter gewagt haben und mit Erfolg viele Konflikte geschlichtet haben, soll es nun weitergehen: Wir freuen uns auf Streitschlichternachwuchs! Alle Schülerinnen und Schüler aus den Klassenstufen 6 bis 8 sind herzlich willkommen.

Nach erfolgreich absolvierter Ausbildung inklusive einer dreitägigen Fahrt nach Hann.Münden dürft ihr in unserem Streitschlichterbüro spannende Fälle lösen. In den AG-Stunden werten wir diese aus, spielen Rollenspiele, üben Techniken der Gesprächsführung und der Deeskalation.

Ein besonderes Highlight am Ende des letzten Schuljahrs war ein Blick in die Berufspraxis: Am 13.06.2017 besuchten wir die Rechtsanwältinnen und Mediatorinnen Christina Münder und Astrid Gruppe-Taufmann in ihrer Kanzlei.

Mediatoren haben die Streitschlichtung sozusagen zum Beruf gemacht. Sie helfen also Konflikte zu lösen, indem sie die Streitparteien miteinander ins Gespräch bringen um einen Weg zu finden, der für alle Beteiligten gut ist und ohne das „Korsett der Rechtssprechung“ (Zitat Frau Münder) vor Augen zu haben. Frau Grupe-Taufmann und Frau Münder hatten jede Menge Profitipps für unsere Streitschlichter im Gepäck (z.B. das Gefühlsinventar oder das Spiel „über den Horizont hinaus“) und gaben spannende Einblicke in ihre Berufspraxis gemäß ihrem Motto: „Vertrauen heißt, das Risiko einzugehen, dem anderen eine gute Absicht zu unterstellen.“ Die Schüler fanden es spannend herauszufinden, dass es Parallelen zwischen ihrem Ehrenamt als Streitschlichter in der Schule und der Berufspraxis der Mediatoren zu entdecken gibt und zeigten sich begeistert von der netten und offenen Art der beiden Profis. Auf die Frage hin, ob unsere SchülerInnen es sich denn vorstellen könnten, nach dem Abitur die Streitschlichtung zum Beruf zu machen, gab es von fast allen begeisterte Zustimmung.
Frau Münder und Frau Gruppe-Taufmann haben versprochen, uns in diesem Schuljahr im Streitschlichter-Büro des Corvinianums zu besuchen. Wir freuen uns darauf!

Text: Düe