Brocken-Wanderung 2018

Anfang Februar 2018 bestiegen einige Schüler des achten und des zehnten Jahrgangs am Wintersporttag den Brocken. Die große Anstrengung wurde mit faszinierenden Ausblicken bei besonderem Licht belohnt. Der Wintersporttag ist eine Veranstaltung, bei der die Schüler aus dem achten und zehnten Jahrgang zwischen vier Wintersport-Aktivitäten wählen können, eine davon ist die Brocken-Wanderung.

Der Tag begann um 8:15 Uhr mit einer ca. 50 Min langen Busfahrt. In Oderbrück angekommen begannen die Schüler und die drei Lehrer, die als Aufsicht mit wanderten, mit der Besteigung des Brockens. Die Aussicht faszinierte alle Wanderer, da das schöne Wetter den Schnee bedeckten Brocken in ein besonderes Licht warf. Doch begeisterte nicht nur die Landschaft, sondern auch die historisch gestaltete Brockenbahn, die die geschichtliche Bedeutung des Ortes wiedergibt.

Oben auf dem 1142 m hohen Gipfel angekommen, konnten alle sehen, wie die auf natürliche Weise kleiner werdenden Bäume den Brocken von anderen deutschen Bergen hervorstechen ließen. Eine Stunde lang konnten sich die Schüler oben auf dem Brocken umsehen und bei Bedarf etwas in der Gaststätte essen. Um 13 Uhr stieg die Gruppe der Wanderer des Corvinianums wieder hinab. Dies dauerte genau wie der Aufstieg ca. zweieinhalb Stunden. Die Rückfahrt dauerte etwas länger als 50 Min, weil ein paar Schüler in nahegelegenen Städten und Dörfern ausstiegen.

Insgesamt gesehen war die Brocken-Wanderung ein aufregendes Erlebnis für alle, jedoch sollte man die körperliche Anstrengung nicht unterschätzen und auf ausreichend Essen und Trinken sowie warme Kleidung achten.

Text, Bild: Rama Kattih und Jarla Himpel

Zurück